Content + Links + RankBrain = Top-3 Google Rankingfaktoren

Erstmals hat Google – und das zur unser Aller Überraschung – die drei wichtigsten Rankingfaktoren des Google Suchalgorithmus bekannt gegeben. Diese Informationen lockten schon viele Suchmaschinenoptimierer heraus aber Google wandt sich immer gekonnt heraus. Diese neuen Erkenntnisse sind so essentiell, dass sie mir diese SEO Shortnews wert sind.

Am 23.03.2016 fand eine WebPromo.Expert Q&A mit renommierten SEO-Experten statt. In diesem Hangout diskutierten Ammon Johns (Online Marketing and SEO Pioneer), Eric Enge (CEO of Stone Temple Consulting) und Rand Fishkin (aka „Wizard of Moz“) über einer Stunde mit dem Google Search Quality Senior Strategist Andrey Lipattsev über verschiedene Entwicklungen und Trends der Suchmaschinenoptimierung. Die bahnbrechende Information lockte Ammon Johns nach Ausführungen seines Verständnisses und seiner Fragen über die Gewichtung des RankBrain-Algorithmus als drittwichtigstes Google Rankingsignal heraus. Ammon Johns stellte die Frage:

Would it be beneficial for us to know what the first two are (first two ranking signals are). Would webmasters build better sites…

worauf Andrey Lipattsev direkt einhakte:

I can tell you what they are. It is content and links pointing to your site.

Die Top-3 Google Rankingfaktoren sind: Content + Links, die auf eine Website zeigen + RankBrain.

Aufzeichnung der WebPromo.Expert Q&A

WebPromo.Expert Q&A vom 23.03.2016

Die Aussage von Andrey Lipattsev befindet sich bei Minute 30.26.

Was bedeutet das?

Wow! Die aktuellen Top-3 Rankingfaktoren der Google Suche scheinen gelüftet zu sein. Doch was bedeutet das für Suchmaschinenoptimierer und Online Marketing-Spezialisten?

Grundsätzlich besitzt der Google Suchalgorithmus über 200 Major-Rankingfaktoren (siehe: SEO-Periodensystem) mit vielen weiteren Sub-Faktoren. Die drei wichtigsten Faktoren sind nun bekannt. Doch wer das Thema Suchmaschinenoptimierung etwas intensiver verfolgt, dem werden die Diskussionen über Content-Marketing, Inbound-Marketing, Linkbuilding ist tot, etc. bekannt sein. Ich vertrete den Ansatz, dass Google die Seiten gut rankt, welche zu einem Thema den größten Informationsgehalt und Nutzen bieten. Da spielt Content eine wesentliche Rolle. Gleichzeitig aber auch Backlinks – denn der externe Linkgraph einer Domain bietet Google sehr viele hilfreiche Informationen über die Vertrauenswürdigkeit, Marken-Bekanntheit, Stärke, etc. einer Domain. Deshalb war es für mich keine Überraschung, dass Google Backlinks so stark gewichtet. Dass Google sich so unverhofft in die Karten schauen lässt, allerdings schon.

Wie geht es weiter?

Meine Empfehlungen: Produziert hochwertigen Content, der restlos überzeugt, gewährleistet eine hohe Crawlability der Website, bietet einfach nutzbare soziale Interaktionsmöglichkeiten, reviewt die Daten in der Google Search Console, konsolidiert diese und leitet daraus kluge Optimierungsmaßnahmen ab. That’s it.

Kommentare(0)

    Komentar verfassen