SISTRIX Optimizer Modul › Funktionen und Nutzen

  21. Oktober 2018

Die SISTRIX Toolbox gilt als das Schweizer Taschenmesser aller deutschen SEO Tools. Ein Modul der Toolbox ist der SISTRIX Optimizer, mit dem fünf Domains aus OnPage-Sicht analysiert, Keyword-Rankings überwacht sowie die technische Performance bewertet und feinjustiert werden können. Der Beitrag stellt das mächtige SISTRIX Optimizer Modul vor.

SISTRIX Toolbox

Was ist das SISTRIX Optimizer Modul?

Mit dem SISTRIX Optimizer Modul können Websites und Online Shops aus verschiedenen SEO-Blickwinkeln analysiert und überwacht werden. Es ist ein Modul der umfangreichen SISTRIX Toolbox und kann einzeln gebucht werden.

Wie teuer ist das Modul?

Jedes SISTRIX Toolbox-Modul kostet monatlich 100,00 EUR. Ab drei gleichzeitig gebuchten Toolbox-Modulen bietet SISTRIX entsprechende Rabatte.

Wie ist der Optimizer aufgebaut?

Der SISTRIX Optimizer ist vollständig in die Toolbox integriert. Mit einem Klick auf „Optimizer“ in der Hauptnavigation gelangt man in das Modul. Dort kann man ein neues Projekt anlegen, bestehende Projekte verwalten oder ein Projekt öffnen. Ebenso hat man hier direkten Zugriff auf hilfreiche Optimizer-Tutorials.

Welche Funktionen bietet der Optimizer?

Grundsätzlich können mit dem SISTRIX Optimizer bis zu fünf Projekte erstellt werden, weitere Projekte sind per Aufpreis möglich. Optimizer-Projekte können als Domain, als Hostname (Subdomain) oder als Verzeichnis angelegt werden. Die Funktionen eines Projektes werden thematisch in folgende Navigations-Bereiche unterteilt:

BereichBeschreibung
OnPageEin neues Projekt wird automatisch vom SISTRIX-Crawler gespidert. Dieser durchsucht, ähnlich wie Suchmaschinen, die Website und sammelt Informationen. Entsprechend findet man hier Fehler, Warnungen und Hinweise auf Basis eines von SISTRIX festgelegten Bewertungskataloges. Diese Erkenntnisse sind sehr hilfreich und dienen dazu, den technisch-strukturellen Optimierungsgrad des analysierten Projektes zu verbessern. Fehler, Warnungen, Hinweise werden einzeln und detailliert aufgeführt.
AnalyseDer Analyse-Bereich des SISTRIX Optimizers bietet drei Funktion: einen Expertenmodus in dem gecrawlte URLs des Projektes mit SEO-relevanten Kennzahlen aufgelistet werden, einer Quellcode Suche und einem URL-Check der eine Vielzahl von Daten und Hinweisen zu einer gewünschten URL der Projekt-Website bietet.
RankingsDer SISTRIX Optimizer bietet 1.000 Keyword-Credits, um Suchbegriffe für diverse Endgeräte (PC/Mobil/Tablet) und Suchmaschinen zu überwachen. Diese können in einem Projekt aufgebraucht oder innerhalb der Projekte aufgeteilt werden. Für jedes Keyword kann man individuell bestimmen, ob die aktuellen Rankings täglich (5 Keyword-Credits) oder wöchentlich (1 Keyword-Credit) analysiert werden sollen. Um die Keywords eines Projektes zu kategorisieren, kann man „Tags“ erstellen. Für alle Keywords innerhalb eines Projektes wird ein Gesamt-Sichtbarkeitsindex sowie ein Sichtbarkeitsindex nach Tags berechnet – auf Basis des selben Berechnungsmodells wie der allgemeine, aus dem SEO Modul bekannte, Sichtbarkeitsindex. (Weitere Infos zum Sichtbarkeitsindex)
LinksWie der Name schon sagt, erhält man im OffPage-Bereich interessante Insights über OffPage-relevante Kennzahlen der Projekt-Website, wie Linkpop, Domainpop, Linkwachstum, Top-Linktexte, Top-Linkziele. Zusätzlich kann man sich über Social Signals informieren – derzeit: Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn, Pinterest. Wurden einem Projekt Wettbewerber hinterlegt, erhält man zusätzlich aussagekräftige Benchmarks und Hinweise, wie zu neuen Backlinks der Wettbewerber-Domains.
SocialFür verschiedene soziale Medien werden gesammelte Daten bereitgestellt: Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn und Pinterest. Man erhält einen Überblick, welche URLs der Projekt-Domain in den einzelnen sozialen Kanälen erwähnt werden. Zusätzlich können neue URLs und die Top-URLs bewertet werden.

Wie benutzt man das Optimizer-Modul generell?

Durch Klicken auf „Optimizer“ in der Hauptnavigation der SISTRIX Toolbox wird das Modul geöffnet. Hier kann man entscheiden, ob ein neues Projekt erstellt werden soll, oder nur eine einmalige OnPage Analyse. Für die eigene Domain empfehle ich ein Projekt zu erstellen. Weil noch keine Projekte hinterlegt sind, klickt man nun auf „+ Neues Projekt erstellen„. Das geht leicht von der Hand und wird durch Hilfetexte verständlich erklärt. Sobald das Projekt erstellt ist, beginnt SISTRIX die Domain, den Hostname (Subdomain) oder das Verzeichnis zu spidern und Daten zu sammeln. Per E-Mail wird man über die Fertigstellung informiert. Nun kann man das Projekt aufrufen und alle Details bewerten.

SISTRIX Optimizer // Crawling Einstellungen
SISTRIX Optimizer // Crawling Einstellungen

Durch das Projekt-Management kann man ein Projekt jederzeit anpassen, indem man zum Beispiel die Crawling-Einstellungen ändert, neue Keywords oder Wettbewerber ergänzt oder eben Benutzer in das Projekt-Team einlädt. Und eben das ist eine interessante Funktion des Optimizer-Moduls, denn es bietet ein Projektmanagement, sodass man verschiedene Optimierungen auf Basis der OnPage Analyse einem Projektmitglied als Aufgabe zuweisen kann. Man hat die Möglichkeit festzulegen, ob ein Benutzer innerhalb eines Projektes nur lesen oder dieses auch bearbeiten darf.

SISTRIX Toolbox // Team Einstellungen
SISTRIX Toolbox // Team Einstellungen

Jederzeit kann man einen neuen Crawl starten, um das Projekt einer weiteren Prüfung zu unterziehen. Diese Möglichkeit finde ich wichtig. Stelle man sich vor, dass man signifikante Fehler bearbeitet hat und nun bewerten möchte, ob diese tatsächlich gefixt sind. Besonders wenn man Änderungen an der Crawl-Steuerung via robots.txt-Datei vornimmt, schafft ein weiterer Crawl essentielle Erkenntnisse über den Wirkungsgrad erfolgter Optimierungen.

SISTRIX Toolbox // Crawler neu starten
SISTRIX Toolbox // Crawler neu starten

Optimizer Reports

Im Folgenden stelle ich ein paar Besonderheiten des Optimizer-Moduls vor, die ich überaus erwähnenswert finde. (Auf alle Funktionalitäten einzugehen, würde den Rahmen des Blog-Beitrags sprengen.)

OnPage-Report

Die OnPage Analyse kann man als das Herzstück des Optimizer-Moduls bezeichnen. Durch einen Crawl erfährt man wichtige technische Stellschrauben, um den Optimierungsgrad des Projektes zu bewerten und zu verbessern. Im OnPage-Report werden die Prüfkriterien und -ergebnisse in Fehler, Warnungen, Hinweise unterteilt. Ich nutze den Optimizer seit mehreren Jahren für unterschiedliche Projekte und finde den Report hilfreich. Stört man sich an der einen oder anderen Meldung, kann diese projektbezogen unterdrückt werden und sie erscheint zukünftig nicht mehr.

Feature Request

Spezifische Meldungen unterdrücken zu können, fände ich nützlich – zum Beispiel das ein bestimmtes Bild kein Alt-Attribut besitzt. Denn teilweise werden Bilder verwendet, auf die man keinen Einfluss hat – wie Gravatar-Images. Ebenso wird gewarnt, dass bestimmte Seiten nicht indexierbar sind – diese könnten doch beabsichtigt von der Suchmaschinen-Indexierung ausgeschlossen werden. Hier gibt es nach meiner Bewertung noch Potenziale, um die User Experience zu verbessern.

SISTRIX Optimizer // Warnungen
SISTRIX Optimizer // Warnungen

Analyse-Report (Performance)

Der Analyse-Report bietet verschiedene Insights hinsichtlich der Performance: Die Daten helfen besonders bei der PageSpeed-Optimierung. Interessant ist der Performance-Overview – ein Element das leider etwas untergeht. Dieser bietet die Möglichkeit bis zu fünf URLs hinsichtlich ihrer Ladezeit zu überwachen, für die detaillierte Daten bereit gestellt werden. Ebenso interessant sind die Information zur Seitenstruktur, denn hier werden Statuscodes, Klick-Ebenen, AMP-Seiten, etc. übersichtlich dargestellt. Für technische Bewertungen bietet der Analyse-Report also hilfreiche Einblicke.

SISTRIX Toolbox // Performance-Weltkarte
SISTRIX Optimizer // Performance-Weltkarte

Auch die Uptime-Übersicht des Performance-Bereichs finde ich gelungen. Man erhält wichtige Informationen über Server-Timeouts – in Form eines Zeitstrahles und einer tabellarischen Übersicht.

SISTRIX Toolbox // Performance-Timouts
SISTRIX Toolbox // Performance-Timouts

Rankings-Report (Keyword-Monitoring)

Ich finde den Rankings-Report des SISTRIX Optimizer-Moduls sehr gelungen. Strukturiert man die Keywords durch Tags, ermöglicht das eine übersichtliche Handhabe bei der Sichtung und Bewertung der Rankings und -Verläufe. Besonders mächtig finde ich die Berechnung eines individuellen Sichtbarkeitsindex auf Basis des eigenen Keywordsets. Jeder der sich mit SEO-Sichtbarkeitsindizes intensiver beschäftigt hat, wird diese Funktion schätzen. Weitere Features des Rankings-Reports:

  • Projekt-Sichtbarkeitsindex auf Basis des Keywordsets
  • Überblick: Anzahl Keywords + Keywords Top-100 + Keywords Top-10
  • Verteilung: Gewonnene + verlorene + unveränderte Keywords
  • Wettbewerber-Sichtbarkeitsindex auf Basis des Keywordsets
  • Detaillierte Keyword-Informationen: Aktuelle Keyword-Position + Positionsveränderung + rankende URL + …
  • Detaillierte Keyword-Informationen gefiltert nach Gewinner-/Verlierer-Keywords
  • Sichtbarkeitsindex nach Tags (inkl. Wettbewerber-Benchmark)

Feature Request

Kritik übe ich beim Rankings-Report an den fehlenden Traffic-Werten. SISTRIX nutzt im SEO Modul einen Index, um die Popularität eines Keywords zu bestimmen: den Traffic-Wert. Dieser wird von 0 bis 100 Punkten skaliert. Je höher der Traffic-Wert eines Keywords ist, desto populärer ist es und entsprechend größer ist die Auswirkung auf den SI-Index. Diese wichtigen Daten liefert SISTRIX leider nicht im Optimizer-Modul. Das finde ich eine starke Einschränkung, besonders wenn man Ranking-Veränderungen bewerten und Keywords anhand des Traffic-Wertes priorisieren möchte.

SISTRIX Optimizer // Keyword Übersicht
SISTRIX Optimizer // Keyword Übersicht

Links-Report

Mit dem Links-Report erhält man Einblicke in den externen Linkgraphen der Website des Projekts, jedoch nicht der Wettbewerber. Durch die Erweiterung der SISTRIX Linkdatenbank mit Majestic-Daten wurden die Daten spürbar aufgewertet und man kann bewerten, welche Domains und Seiten Backlinks mit welchen Linktexten setzen und wie sich der Linkgraph entwickelt hat.

Social-Report

Ähnlich wie der Links-Report bietet auch der Social-Report Informationen, welche Seiten der Projekt-Website in sozialen Netzwerken verlinkt sind. Dabei werden folgende Social Networks analysiert: Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn und Pinterest.

Persönliche Bemerkungen

Das Optimizer-Modul der SISTRIX Toolbox kann für 100,00 EUR pro Monat gebucht werden. Ich finde es ist ein sehr hilfreiches Werkzeug für die Analyse, Bewertung und Überwachung von Websites. In gewohnt hoher Qualität bietet SISTRIX damit viele hilfreiche Daten zur SEO Optimierung. Nach meiner Bewertung ist aber ein grundlegendes technisches Verständnis erforderlich, damit die Optimierungen Früchte tragen.

Das SISTRIX Optimizer-Modul kann hier gebucht werden.

Kommentare(0)

    Komentar verfassen