IP Delivery

  1. September 2018

IP Delivery ist ein Verfahren bei dem die IP-Adresse eines Internet-Nutzers genutzt wird, um automatisiert zu entscheiden, welcher Webseiten-Inhalt ausgeliefert wird. Die Methode wird teilweise bei multiregionalen Websites und Shops verwendet, ist aus SEO Sicht jedoch nicht zu empfehlen.

Probleme bei der Suchmaschinen-Indexierung

Aus SEO-Sicht ist IP Delivery problematisch, denn zum Beispiel Googles Suchmaschinen-Bots crawlen das Internet mit einer IP-Adresse aus den USA. Somit könnte der Googlebot nur Inhalte verarbeiten, die geografisch für Nutzer in den USA bestimmt sind. Webseiten-Inhalte für andere Länder könnte der Googlebot nicht verarbeiten und nicht indexieren. Die Inhalte können keine Keyword-Rankings in der Google Suche aufbauen.

IP Delivery als Webspam-Methode

Black Hat SEO ist eine Disziplin der Suchmaschinenoptimierung, bei der die Suchmaschinen-Richtlinien für Webmaster bewusst missachtet werden, um schnell größere Sichtbarkeit zu generieren. IP Delivery wurde lange Zeit zum Cloaking genutzt: Dabei werden Suchmaschinen aufgrund ihrer IP-Adresse andere Inhalte angeboten, als menschlichen Nutzern. Googles Algorithmen können viele Webspam-Methoden inzwischen gut enttarnen und entsprechende URLs entwerten.

SEO Glossar