Yahoo! Directory

Yahoo! LogoDas Yahoo! Directory war ein populäres Webverzeichnis und gleichzeitig das erste nennbare Angebot von Yahoo! Anfangs als eigene Navigationshilfe gedacht, wuchs das Directory schnell zu einem riesigen Web-Verzeichnis heran. Yahoo! ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit Sitz in Sunnyvale, Kalifornien und wurde im Januar 1994 von David Filo und Jerry Yang gegründet.

Relativ unbekannt ist, dass es anfangs den Namen „Jerry and Davids’s Guide to the World Wide Web“ trug. Doch schnell besannen sich Filo und Yang und benannten ihren Dienst in Yahoo! um. Die Meinungen um den Begriff gehen jedoch weit auseinander. Viele meinen das es als Akronym für „Yet Another Hierarchical Officious Oracle“ stehe, wobei andere meinen, Filo und Yang haben sich an der wörtlichen Bedeutung des Begriffs orientiert: „unverfälscht, ungehobelt, ungezogen“.

Das Yahoo! Directory listete unzählige Websites auf, die in unterschiedliche Web-Kategorien sortiert waren. Durch diese konnten sich Nutzer zum Finden von Web-Angeboten durchklicken. Doch im Zuge der rasanten Entwicklung der Suchmaschine Google verlor das Yahoo! Directory zunehmend Relevanz. Kurzzeitig gelang es Yahoo! mit Google zu kooperieren. Auch mit Microsoft wurde im Jahre 2009 eine Zusammenarbeit besiegelt. Die Yahoo! Suche läuft derzeit auf dem Algorithmus von Microsofts Suchmaschine bing.

Das folgende Chart zeigt die historische Entwicklung des Yahoo! Directory auf Basis des SISTRIX Sichtbarkeitsindex. Hier wurden verschiedene Google Indizes miteinander verglichen. Deutlich erkennbar ist die enorme Sichtbarkeit in US und UK die seit 2013 jedoch stark eingebrochen ist, besonders unter Google.com (US).

Yahoo! Directory Google Sichtbarkeitsverlauf
Yahoo! Directory Google Sichtbarkeitsverlauf // Stand 05-2015

Das ursprüngliche Yahoo! Directory, das unter dir.yahoo.com erreichbar war, leitet inzwischen auf einen neuen Dienst Yahoo! Small Business weiter. Dieses überschaubare Verzeichnis bietet geschäftliche Einträge aus unterschiedlichen Branchen, ist mit dem Yahoo! Directory allerdings nicht vergleichbar.

Der Dienst ist derzeit weniger populär ,als andere Yahoo! Dienste, wie etwa answers.yahoo.com oder sports.yahoo.com. Das zeigt auch der SISTRIX Sichtbarkeitsindex für den US Google Index.

Top Yahoo! Dienste nach Sichtbarkeit
Top Yahoo! Dienste nach Sichtbarkeit // Stand 05-2015

Gemäß Yahoo-Chefin Marissa Mayer fokussiert sich das Unternehmen verstärkt auf den mobilen Markt und möchte dort mobile Werbung bereitstellen. (Quelle) Offenbar ist das ein weiterer strategischer Schritt zu dem gelungenen Tumblr Milliarden-Deal, bei dem sich Yahoo! gegen die beiden Mitbieter Facebook und Microsoft erfolgreich durchsetzen konnte. Für 1.1 Milliarden Dollar hatte Yahoo! den Dienst Tumblr im Mai 2013 gekauft. Viele Experten meinen, Yahoo! versuche damit jüngere Zielgruppen zu erreichen und habe nun mit über 100 Millionen Blogs eine solide Plattform erschlossen.

Am 5. Januar 2016 bestätigte Yahoo! die Abschaltung des Videoportals Yahoo Screen, obwohl Yahoo-Chefin Marissa Mayer den Ausbau des Portals stark unterstützt hat. Doch konkurrierende Video-Plattformen waren zu stark, allen voran Youtube. Unter anderem wurde stark in eigens produzierte Serien wie „Community“ investiert. Gelder flossen auch in Lizenzen für Wiederholungen von „Saturday Night Live“, Konzert-Streams oder Football-Spiele. Doch das reichte offensichtlich nicht aus. 2016 erfolgte die Übernahme durch Verizon in Höhe von 4,8 Mrd. Euro, was im Juli 2016 bekannt wurde. Offenbar soll dieser strategische Schritt die Konkurrenzfähigkeit im Online-Werbegeschäft verbessern.

Zum Glossar