Page Experience: Google Rankingfaktor ab 2021

 > SEO Blog > Page Experience: Google Rankingfaktor ab 2021
Interesse?
Rufen Sie an
0351 31446588

oder schreiben Sie
  30. Mai 2020

Am 28.05.2020 hat Google in seinem Webmaster-Blog angekündigt, dass es ab 2021 einen neuen Rankingfaktor gibt: die Page Experience. Damit wird die User Experience mehr Relevanz im Google Suchalgorithmus erhalten. Alles Wissenswerte über den neuen Rankingfaktor erfährst Du in diesem Blog-Beitrag.

Google Page Experience - Titel

Interne Google Studien und zahlreiche Erkenntnisse durch Branchenforschung belegen, dass Internetnutzer Websites mit großartiger Seitenerfahrung (Page Experience) bevorzugen. Das führte dazu, dass Google bereits vor Jahren diverse nutzerspezifische Rankingsignale etabliert hat, wie die Ladezeit und die Mobilfreundlichkeit. Erst kürzlich hat Google weitere Maßnahmen angekündigt. (Quelle)

Page Experience

Bedingt durch die Coronakrise (Covid-19) in diesem Jahr, wird der neue Rankingfaktor Page Experience erst in 2021 ausgerollt. Google gibt damit Webmaster die Möglichkeit, ihre Website für eine großartige User Experience zu optimieren. Gleichzeitig verspricht Google, sechs Monate vor dem Rollout des Updates öffentlich zu informieren.

Page Experience: Google informiert sechs Monate vor dem Update
Page Experience: Google informiert sechs Monate vor dem Rollout des Updates (Quelle)

Die Page Experience wird verschiedene Faktoren (Signale) der User Experience umfassen. Die Core Web Vitals enthalten die Kernsignale. Sie werden durch die Mobilfreundlichkeit (Mobile Friendly), das sichere Surfen (Safe Browsing) der HTTPS-Sicherheit und durch die Einhaltung der Interstitial-Richtlinien zunächst komplettiert.

Rankingsignale der Page Experience (Stand 2020)
Rankingsignale der Page Experience (Stand 2020)

Jeder Webmaster sollte sich folgende Fragen stellen und ehrlich beantworten:

  1. Ist meine Website für Mobilgeräte optimiert? (Test)
  2. Ist meine Website sicher und enthält keinen schadhaften Code, kein Cloaking (Test), keine Phishing-Inhalte (Test)?
  3. Wird die Verbindung durch ein sicheres Hypertext-Übertragungsprotokoll (HTTPS) aufgebaut?
  4. Verhindern aufdringliche Popups die uneingeschränkte Darstellung des Seiteninhalts? (unabhängig von Cookie-Consent-Popups)
Unabhängig von der Page Experience wird die Content-Qualität weiterhin ein wichtiges Google Rankingsignal bleiben. Seiten mit guten Inhalten werden auch zukünftig Top-Platzierungen in der Websuche generieren, auch wenn die Page Experience schlechter ist, als die konkurrierender Seiten mit geringerer Content-Qualität.

Core Web Vitals

Die Core Web Vitals stellen die Kernsignale zur Berechnung der Page Experience dar. Deshalb gehe ich im Folgenden detaillierter darauf ein.

Anfang Mai 2020 kündigte das Google Chrome-Team Core Web Vitals an. (Quelle) Web Vitals ist eine Initiative von Google, um einheitliche Anleitungen für Qualitätssignale bereitzustellen, die für eine hervorragende Nutzererfahrung im Web unerlässlich sind. Google nennt dazu drei Kennzahlen, die mit der Zeit weiterentwickelt werden sollen:

  1. Largest Contentful Paint (LCD)
    (Messung der wahrgenommenen Lade-Geschwindigkeit. Die LCP sollte nicht größer als 2,5 Sekunden nach dem ersten Laden der Seite sein.)
  2. First Input Delay (FID)
    (Messung der Fähigkeit einer Seite, auf Nutzereingaben zu reagieren. Die FID sollte weniger als 100 Millisekunden betragen.)
  3. Cumulative Layout Shift (CLS)
    (Messung der visuellen Stabilität. Der CLS-Wert sollte unter 0,1 liegen.)
Core Web Vitals: die drei Aspekte der User Experience
Core Web Vitals: die drei Aspekte der User Experience
Die Kennzahlen können mit verschiedenen Tools und Diensten ermittelt werden: PageSpeed Insights, mit dem Geschwindigkeitsbericht der Google Search Console oder dem Chrome User Experience Report.
Tools zum Messen und Berichten von Core Web Vitals
Tools zum Messen und Berichten von Core Web Vitals

Kommentare(0)

    Kommentar verfassen