SISTRIX Toolbox › Module und Funktionen im Überblick

  28. August 2018

Die SISTRIX Toolbox zählt zu den beliebtesten SEO Tools in Deutschland. Das Bonner Unternehmen von Johannes Beus bietet Online Fachkräften, insbesondere SEO Spezialisten, aber auch Website-Betreibern eine tolle Werkzeugkiste, die zu Recht hohe Maßstäbe in den Bereichen Research, Controlling und Optimization setzt. Heute zählt die aus sechs Modulen bestehende Toolbox als das Schweizer Taschenmesser der SEO Branche.

SISTRIX Toolbox - Header

Was ist die SISTRIX Toolbox?

SISTRIX Toolbox LogoSuchmaschinenoptimierung ist ein vielschichtiger Fachbereich im Suchmaschinenmarketing. Ziel ist es, eine Website möglichst stabil auf den klickstarken Positionen der unbezahlten organischen Suchmaschinenergebnisse zu platzieren, um eine steigende Sichtbarkeit und einen wachsenden Traffic zu generieren. Im Zentrum aller Suchmaschinen steht die Google Suche des amerikanischen Unternehmens ALPHABET. Sie besitzt in Deutschland eine Marktdominanz von über 90 Prozent. (Quelle) Mittels komplexer Suchalgorithmen, die hunderte Rankingsignale berechnen, künstliche Intelligenz (KI) sowie maschinelles Lernen nutzen, verarbeitet und bewertet Google Websites und Shops, um die organischen Suchergebnisse zu erstellen.

Die SISTRIX Toolbox ist ein Werkzeug, das hilfreiche aktuelle Daten für tiefgreifende SEO/SEA Analysen bereitstellt. Besonders beliebt ist das SEO Modul.

Welche Länder werden unterstützt?

Für das SEO, SEM und Universal-Search Modul liefert die SISTRIX Toolbox derzeit Daten für folgende Länder und Sprachen:

  • Deutschland (Deutsch – Google.de)
  • Österreich (Deutsch – Google.at)
  • Schweiz (Deutsch – Google.ch)
  • Niederlande (Niederländisch – Google.nl)
  • Frankreich (Französisch – Google.fr)
  • Italien (Italienisch – Google.it)
  • Spanien (Spanisch – Google.es)
  • Polen (Polnisch – Google.pl)
  • England (Englisch – Google.co.uk)
  • USA (Englisch – Google.com)
  • Schweden (Schwedisch – Google.se)
  • Brasilien
  • Türkei

Für das Optimizer-Modul stehen weitere Länder und Sprachen zur Verfügung.

Wie häufig werden die Toolbox-Daten aktualisiert?

Die Daten werden je nach Relevanz in unteschiedlichen Zeiträumen aktualisiert: Für Social Signals erfolgt teilweise jede Stunde ein Daten-Update, wohingegen manche Linkdaten (Link Modul) nur monatlich aktualisiert werden. Wöchentlich werden die Keyword-Rankings in die SISTRIX Toolbox eingespielt, wodurch auch der Sichtbarkeitsindex aktualisiert wird. SISTRIX informiert über die neuen Toolbox-Daten auf Twitter und Facebook.

Wie ist SISTRIX aufgebaut?

Die SISTRIX Toolbox enthält fünf Module und ein gratis Modul, die individuell voneinander gebucht werden können.

SISTRIX Toolbox-Module

ModulBeschreibung
SEO-ModulDas SEO Modul ist das Herzstück der SISTRIX Toolbox. Es besteht aus zahlreichen Reports und Funktionen, mit denen die organischen Google-Suchergebnisse in diversen Ländern analysiert und bewertet werden können. Der Funktionsumfang macht die SISTRIX Toolbox zu den Top-SEO Tools weltweit.
Universal Search-ModulDurch das Universal Search-Modul erfährst Du aktuelle Rankings in Google News und der Google Bilder-Suche. Es stehen auch Daten aus YouTube und Google Maps zur Verfügung. Besonders populär sind natürlich die Bilder-Rankings in Google Images. Leider können keine Keyword-Rankings von Bild-URLs analysiert werden.
Link-ModulDas Link-Modul ergänzt das SEO-Modul durch zahlreiche Reports für OffPage Analysen. Ein Experten-Modus bietet diverse Filter, um die Backlinks einer Domain, Website, eines Verzeichnisses oder einer URL detailliert analysieren zu können. Allerdings fehlt die Integration wichtiger OffPage Metriken, so dass ich für OffPage Analysen auf andere SEO Tools setze, wie Majestic, moz oder ahrefs.
Social Signals-ModulMit diesem Tool können Social Signals in den fünf großen Netzwerken Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn und Pinterest analysieren. Diese Daten dienen eher dem Branding. Aus SEO-Sicht haben diese Daten aktuell keine Relevanz.
Ads-ModulMit dem Ads-Modul können Google AdWords Werbemaßnahmen analysiert werden. Man erfährt, welche Keywords und Anzeigen für eine Domain gebucht werden, sowie aktuelle Ads-Platzierungen.
Optimizer-ModulMit dem SISTRIX Optimizer-Modul können Projekte erstellt werden. In jedem Projekt stehen für eine Domain verschiedene Reports zur Verfügung: OnPage und Performance Analysen, sowie ein Rank-Tracker mit dem eigene Keywordsets erstellt und Keyword-Rankings überwacht werden können.

SEO-Modul

Das SEO Modul ist das Herzstück der SISTRIX Toolbox und bietet dem Nutzer ein breites Spektrum unterschiedlicher Reports und Analysefunktionen.

Report/FunktionDetails
ÜberblickDer „Überblick“ verschafft auf einer Seite einen Überblick zu gewählten Domain, zum Verzeichnis oder einer URL. Es werden nicht nur SEO-relevante Daten aufbereitet, sondern auch Daten zu den Backlinks und Social Signals bereitgestellt – so dass man einen übersichtlichen Gesamteindruck erhält. Der Sichtbarkeitsindex auf Basis des allgemeinen SISTRIX Toolbox-Keywordsets wird in Form eines dynamischen Diagramms bereitgestellt, ebenso werden interessante Rankings tabellarisch dokumentiert. Unter „Sichtbarkeitsindex“ befindet sich ein Report, der die Sichtbarkeit für die Desktop Suchergebnisse, die mobilen Suchergebnisse und – wenn verfügbar – den täglichen Sichtbarkeitsindex der letzten 30 Tage darstellt.
KeywordsHier verbergen sich zahlreiche Reports zu den Keyword-Rankings: Überblick, Keywords, Keyword-Ideen, Keyword-Gruppen, Ranking-Veränderungen, Ranking-Verteilung, Chancen, Google Search Console. Jeder Report bietet besondere Einblicke zu den Keywords der gewünschten Domain. Ich kenne kein SEO Tool, das mehr Daten und Datentiefe bereitstellt, als die SISTRIX Toolbox mit diesen Reports. Annähernd ähnliche Reports bietet vielleicht die Xovi Suite.
StrukturHier befinden sich mehrere Reports, die für eher technisch versierte SEOs interessant sind: Indexierte Seiten, URLs, URL-Veränderungen, Verzeichnisse, Hostnamen, Länder.
SERPsTiefgründige Analysen können ebenfalls mit den Reports im SERPs-Bereich durchgeführt werden, hier befinden sich Reports zu: Wettbwerber, SERP-Snippets, Featured-Snippets, Universal-Search.
SEO-Modul Überblick // SISTRIX Toolbox, Stand 06-2018
SEO-Modul Überblick // SISTRIX Toolbox, Stand 06-2018

Universal Search-Modul

Das Universal Search-Modul ist im SEO Modul unter „SERPs“ integriert. Wer das SEO-Modul gebucht hat, bekommt das Universal-Modul gratis dazu.

Universal Search-Modul // SISTRIX Toolbox, Stand 06-2018
Universal Search-Modul // SISTRIX Toolbox, Stand 06-2018

Link-Modul

Das Link Modul bietet verschiedene Reports aus OffPage-Perspektive. Meine Erfahrungen zeigen, dass andere Tools mehr Daten und Funktionen zu ähnlichen Preisen bereitstellen. Erwähnen möchte ich hier das Tool Majestic SEO. Wer jedoch alle SEO-Daten aus einer Hand benötigt, erhält mit den Link-Reports der SISTRIX Toolbox auch interessante Einblicke in das externe Linkprofil einer Domain.

Report/FunktionDetails
LinksÜberblick, Links, Link-Entwicklung, Neue Links, Linktexte, Verlinkte Seiten, Chancen, Defekte Links, Domains, TLDs, Länder
Links-Modul Überblick // SISTRIX Toolbox, Stand 06-2018
Links-Modul Überblick // SISTRIX Toolbox, Stand 06-2018

Social Signals-Modul

Das Social Signals-Modul der SISTRIX Toolbox bietet viele Informationen zur Popularität einer Domain in sozialen Netzwerken. Auch hier stehen viele Reports zur Verfügung.

Report/FunktionDetails
Social SignalsÜberblick, Neue URLs, Top-URLs, Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn, Pinterest

Ads-Modul

Das Ads-Modul ermöglicht Einblicke in die Google AdWords-Aktivitäten einer Domain.

Report/FunktionDetails
AdsÜberblick, Keywords, Display-URLs, AdCopy, Wettbewerber, Banner-Ads

Optimizer-Modul

Das Optimizer-Modul bietet die Möglichkeit, eigene Projekte zu erstellen und für eine gewünschte Domain OnPage- und Performance-Analysen durchzuführen, sowie individuelle Keywordsets mit eigenen Sichtbarkeitsgraphen zu erstellen. Ich habe eine individuellen Beitrag geschrieben: SISTRIX Optimizer Modul › Funktionen und Nutzen.

Was kostet die SISTRIX Toolbox?

Jedes Modul kostet pauschal 100,00 EUR pro Monat. Universal-Search wird bei der Buchung des SEO-Moduls gratis bereitgestellt. Werden drei zahlungspflichtige Module gebucht, bietet SISTRIX 25,00 EUR Rabatt, ab vier Modulen 50,00 EUR Rabatt und bei allen Modulen 100,00 EUR Rabatt. Bei der Buchung aller Toolbox-Module wird also ein Modul geschenkt. Jedes Modul kann monatlich ohne Frist gekündigt werden.

SISTRIX Toolbox Preis // Stand 06-2018
SISTRIX Toolbox Preis // Stand 06-2018

Kann man die SISTRIX Toolbox testen?

Ja, es gibt die Möglichkeit, die SISTRIX Toolbox 14 Tage kostenlos zu testen. Eine Kündigung ist nicht erforderlich. JETZT SISTRIX TOOLBOX TESTEN.

Für wen eignet sich die SISTRIX Toolbox?

Besonders SEOs profitieren von der SISTRIX Toolbox. Aber auch Online Marketing-Experten die im SEA und Social Media tätig sind, erhalten viele Daten. Unternehmer die ihr Online Business und das der Konkurrenz im Blick haben wollen, können auch von den Toolbox-Daten profitieren.

Das SEO-Modul bietet sehr umfangreiche Daten und Funktionen. Deshalb ist die Toolbox bei deutschsprachigen SEOs sehr beliebt und mehrfach ausgezeichnet worden. Zurecht wie ich finde, denn die Software überzeugt nicht nur durch eine riesige und aktuelle Datenbasis. Für detaillierte Analysen und Bewertungen sind jedoch Kenntnisse und Erfahrungswerte nötig, um die richtigen Schlussfolgerungen zu schließen.

FAQ zur SISTRIX Toolbox

Was ist der SISTRIX Sichtbarkeitsindex?

Sichtbarkeit in Suchmaschinen zählt zu den wichtigsten strategischen Metriken im Online Business. Sichtbarkeit erzeugt Bekanntheit (Branding). Deshalb berechnen nahezu alle SEO Tools eigene Sichtbarkeitsindizes. Diese werden anhand von Keywords, deren Suchvolumen und Platzierungen (Rankings) berechnet. Natürlich besitzt der KPI jedes Anbieters eine eigene Rezeptur. Grundlegend kann man sagen: Je mehr Keywords eine Website auf den klickstarken organischen Positionen besitzt, desto höher ist ihre Sichtbarkeit und desto wahrscheinlicher ist es, organische Sitzungen zu generieren.

YouTube: Was ist der SISTRIX Sichtbarkeitsindex?

Wie wird der Sichtbarkeitsindex berechnet?

Zur Berechnung des SISTRIX Sichtbarkeitsindex werden für Deutschland jede Woche für 250.000 Keywords bzw. Keyword-Kombinationen die besten 100-Positionen erfasst und ausgewertet. Diese Viertelmillion Keywords wurden von SISTRIX ausgewählt, dass sie einen aussagekräftigen Durchschnitt über das landesspezifische Suchverhalten bilden. Zehn Prozent der Keywords werden regelmäßig aus aktuellen Suchanfragen zusammengestellt. Somit werden 25 Mio Datenpunkte (250.000 x 100) pro Woche als Grundlage für den Sichtbarkeitsindex gemessen.

Jede Woche wird ein Datenpunkt auf Basis des errechneten Sichtbarkeitsindex gesetzt. Die Datenpunkte werden visualisiert und als Graphen dargestellt. So können Trends abgeleitet und Prognosen erstellt werden. Angereichert werden die Graphen durch Pins, die wichtige Ereignisse darstellen, zum Beispiel Google Algorithmus-Updates. Es können auch eigene Pins erstellt werden, um Ereignisse zu kommentieren.

Sichtbarkeitsindex von apple.com
Sichtbarkeitsindex von apple.com // SISTRIX Toolbox

Der Sichtbarkeitsindex eignet sich auch für Benchmarks, wodurch Konkurrenten in einem Graphen visualisiert werden können. Besonders hilfreich ist das für Branchenbenchmarks.

Sichtbarkeitsindex Benchmark
Sichtbarkeitsindex Benchmark // SISTRIX Toolbox

Der Sichtbarkeitsindex kann auf wichtige technische und redaktionelle Fehler hinweisen. Um solche Kausalitäten seriös ableiten zu können, bedarf es meiner Ansicht nach tieferes SEO-Verständnis und Erfahrungen im Umgang mit der Toolbox.

Sichtbarkeitsindex von paypal.de
Sichtbarkeitsindex von paypal.de // SISTRIX Toolbox

Durch diese Pins können signifikante Änderungen der Sichtbarkeit abgeleitet werden. Das folgende Beispiel zeigt einen massiven Sichbarkeitsverlust der Domain kreditvergleich.com aufgrund eines Google Penguin Updates.

Sichtbarkeitsindex von kreditvergleich.com
Sichtbarkeitsindex von kreditvergleich.com // SISTRIX Toolbox

Kritik am Sichtbarkeitsindex

Der Sichtbarkeitsindex wird auf Grundlage von 250.000 (allgemeinen) Keywords gebildet. Es sind also auch Keywords enthalten, die für eine Website nicht relevant sind. Das bietet Spielraum für Fehlinterpretationen. Soll ein Sichtbarkeitsindex Branchen-spezifisch für eine Domain, eine Website oder ein Verzeichnis erhoben werden, muss dieser mit einem individuellen Keyword-Set berechnet werden. Das ist mit dem Optimizer-Modul möglich.

Der SISTRIX Sichtbarkeitsindex stellt einen allgemeinen Trend in einem Suchmaschinen-Index dar. Er drückt aus, wie wahrscheinlich es ist, dass eine Website durch organische Suchergebnisse Traffic generiert. Doch Vorsicht, der Sichtbarkeitsindex ist kein Traffic-Index. Er kann zwar mit dem organischen Traffic einer Website korrelieren – ein kausaler Zusammenhang besteht jedoch nicht. (Weiterführende Informationen in meinem Beitrag: Sichtbarkeitsindex – Sinn oder Unsinn.)

Kann man Keywordverläufe analysieren?

Das SEO-Modul der SISTRIX Toolbox dokumentiert Keyword-Rankings, basierend auf dem Tool-spezifischen Keywordset. So lassen sich Keywords hinsichtlich ihrer Google-Position, ihres Wettbewerbs, Traffics und der gefundenen URL analysieren. Anhand unterschiedlicher Reports gelangt man zur Detailansicht eines Keywords. Die einfachste Option ist die Eingabe des Keywords im Suchschlitz der Toolbox rechts oben. Stehen Daten für das Keyword zur Verfügung, stellt die Toolbox die Top-100 Suchergebnisse inkl. Zusatzinformationen (Traffic, Wettbewerb, CPC) dar. Wenn ein SERP-Archiv für das Keyword verfügbar ist, kann die Keyword-Historie der jeweiligen Website durch Klicken auf einen Treffer aufgerufen werden. Diese wird durch einen Graphen visualisiert. Darunter befindet sich eine Tabelle mit den historischen Rankings und gefundenen URLs der Domain. Durch Klicken auf das Zahnrad oben rechts können mit der Diagramm vergleichen-Funktion weitere URLs ergänzt und so ein Ranking-Benchmark erstellt werden.

Keyword-Historie inkl. Benchmark
Keyword-Historie inkl. Ranking-Benchmark // SISTRIX Toolbox

Dashboards, Reports und Listen

Besonders gut gefällt mir, dass mit den Daten der SISTRIX Toolbox individuelle Dashboards, Reports und Listen erstellt werden können.

Mit Dashboards können zum Beispiel verschiedene Benchmark-Reports zusammengestellt werden, um diese auf einem Blick bewerten zu können. Reports können individuell aus Toolbox Diagrammen und Tabellen zusammengestellt und automatisiert per E-Mail versendet werden. Die Listen dienen als eine Art Merkliste, so dass man sich zum Beispiel interessante Keywords als Liste ablegen und für die Content-Produktion exportieren kann. Alle drei Funktionen nutze ich intensiv bei meiner täglichen Arbeit mit der SISTRIX Toolbox.

Was sind SISTRIX Credits?

Für jedes gebuchte Modul werden wöchentlich 10.000 Credits zur Verfügung gestellt, jedoch maximal 50.000 Credits. Diese Credits werden für Exports genutzt, sowie für die Erstellung von Shortlinks (Reports durch eine URL mit anderen Personen teilen). Bei Nutzung der SISTRIX-API werden diese Credits ebenso belastet. Das Credit-System im Optimizer-Modul funktioniert ein wenig anders. Hier werden mehr Informationen bereit gestellt.

SISTRIX Toolbox Erfahrungen

Ich nutze die SISTRIX Toolbox seit 2010, besonders die Reports vom SEO Modul. Bei meiner täglichen Arbeit ist die SISTRIX Toolbox ein wichtiges Werkzeug, weil ich die Daten-Qualität und -Aktualität sehr gut bewerte die Reports vertraut sind.

Gefällt mir gutGefällt mir nicht so gut
Wöchentlich aktualisierte, umfangreiche DatenbasisDaten-Aktualität kann nur im Optimizer Modul beeinflusst werden
Domain-/ Host-/ Verzeichnis-/ URL-spezifische AnalysenDas Keyword-Suchvolumen wird auf Basis einer eigenen Traffic-Metrik berechnet. Die Daten aus dem Google Keyword Planer finde ich besser, weil sie massenkompatibel und verständlicher ist.
Suchmaschinen-Indizes für 10+ LänderDer Keyword-Traffic wird auf dem iPad bei vielen Reports nicht dargestellt, statt dessen der Wettbewerb.
Individuelle Wettbewerber-AnalysenEs gibt keine SISTRIX-Qualitätskennzahl zur Bewertung von Links im Link-Modul. (Sichtbarkeitsindex finde ich zu allgemein)
Keyword-Rankings werden für Desktop und Smartphones einzeln erhoben. Seit 2015 wird der Sichtbarkeitsindex getrennt berechnet und visualisiert.
Keyword-Rankings können mit Historie detailliert analysiert werden.
Zahlreiche Filterfunktionen inkl. Filter-Verwaltung zur Keyword- und Link-Analyse
Wöchentliche Rankingveränderungen mit vordefinierten Filtern abrufbar
Bequeme Prüfung der Erreichbarkeit von Backlink-Zielseiten mit einem Klick (Link Modul)
Social Signals werden kostenlos zur Verfügung gestellt
Erstellung von individuellen Dashboards zur Überwachung spezieller Kennzahlen
Erstellung und automatischer Versand von maßgeschneiderten Reports möglich
Die Möglichkeit Reports mit anderen Personen zu teilen. (Shortlinks)
Wettbewerber-Tools, zum finden gemeinsamer Keywords und um Keywords zu vergleichen

Was ist SISTRIX Smart?

Ergänzend zur Toolbox bietet SISTRIX ein kostenloses Tool für Website-Betreiber und SEO-Einsteiger, die ihre Website schnell und einfach aus OnPage-Perspektive analysieren wollen. Eine Handvoll KPIs kann für bis zu sechs Wettbewerber beobachtet werden. Außerdem können bis zu 100 Keyword-Rankings beobachtet werden.

Die Daten stammen aus der SISTRIX Toolbox. Allerdings kann SISTRIX Smart nicht mit der Toolbox verglichen werden, weil es sehr reduziert ist. Weitere Informationen erhältst Du hier: Tutorial: SEO Tool SISTRIX Smart richtig konfigurieren.

Kommentare(0)

    Komentar verfassen