Meta Description › Seitenbeschreibung

  1. September 2018

Die Meta Description, auch Seitenbeschreibung, stellt den Inhalt einer HTML Seite kurz und präzise vor. Sie wird im Head-Bereich des Quellcode hinterlegt und dient als Beschreibung im SERP Snippet. Eine nützliche Meta Description erhöht die Klickwahrscheinlichkeit eines Suchmaschinen-Nutzers.

HTML Syntax

Auf der Webseite wird der Inhalt der Meta Description nicht dargestellt. Suchmaschinen nutzen sie als Beschreibungstext für das SERP Snippet. Sollte die Suchmaschine den Inhalt jedoch als ungeeignet bewerten, verwendet Google willkürlich einen Text aus dem Inhalt der HTML Seite.

Relevanz in der Suchmaschinenoptimierung

Die Meta Description ist kein Rankingsignal des Google-Suchalgorithmus. Vor einigen Jahren hat Google die Seitenbeschreibung noch als Signal genutzt, allerdings führte Keyword-Stuffing dazu, dass Google die Algorithmen zum Schutz vor Spam und für bessere Suchergebnisse angepasst hat. Deshalb dient die Meta Description als Hilfetext für Suchmaschinen-Nutzer, um die Relevanz der Treffer besser bewerten zu können.

Beispiel einer Meta Description im SERP Snippet

Hervorgehobene Meta Description in einem SERP Snippet der Google Suche
Hervorgehobene Meta Description in einem SERP Snippet der Google Suche

Eine überzeugende Meta Description ermöglicht hohe Klickraten (CTR). Weil das SERP Snippet häufig der erste Kontaktpunkt eines Suchmaschinen-Nutzers mit einer Webseite ist, sollte jede Seite eine einzigartige und überzeugende Seitenbeschreibung besitzen.

SEO Tipps für eine aussagekräftige Meta Description

  • Die Meta Description sollte den Inhalt der HTML Seite kurz und informativ beschreiben:
    • Was darf der Nutzer vom Kerninhalt dieser Seite erwarten?
    • Welche Mehrwerte bietet die Seite?
    • Worin hebt sich der Seiteninhalt von konkurrierenden Seiten ab?
  • Die Meta Description Länge sollte zwischen 100 und 130 Zeichen inkl. Leerzeichen sein.
  • Das AIDA-Prinzip hilft, um eine klickstarke Seitenbeschreibung zu erstellen.

AIDA-Prinzip

Das AIDA-Prinzip ist ein Akronym für ein populäres Werbewirkungsprinzip und beschreibt die grundlegenden Aufgaben, die eine erfolgreiche Werbestrategie erfüllen sollte. Es umfasst vier Themen:

  • ATTENTION
    Das Interesse des Nutzers wecken, indem Du die Mehrwerte klar nennst: „günstig kaufen“, „versandkostenfrei bestellen“, „schnelle Lieferung“, usw.
  • INTEREST
    Interesse erzeugen, dass auf den Bedarf des Nutzers ausgerichtet wird: „Testsieger“, „Auszeichnung“, „BestPreis“, usw.
  • DESIRE
    Das Verlangen rational/ emotional nach dem Produkt, der Dienstleistung oder nach Informationsgewinn steigern.
  • ACTION
    Den Klickreiz durch eine geeignete Call-to-action erhöhen: „jetzt bestellen“, „weiter informieren“, „mehr erfahren“, usw.
SEO Glossar