Google Jobs Deutschland

 > SEO Glossar > Google Jobs Deutschland
Interesse?
Rufen Sie an
0351 31446588

oder schreiben Sie
  4. September 2019

Google Jobs als kostenfreie Branding-Chance

Google Jobs ist keine Stellenbörse. Vielmehr sammelt ein spezieller Google Algorithmus Stellenanzeigen im Internet. Gibt ein Google-Nutzer zum Beispiel „Jobs in meiner Nähe“ in der Google Suchmaske ein, erscheinen Stellenangebote in den SERPs.

Darüber ist der Zugriff auf Google Jobs möglich oder über https://careers.google.com/jobs/. Dort kann man Stellenangebote durchsuchen. In den Ergebnissen erleichtern Filter die Einschränkung und Sortierung. Seit Mai 2019 ist Google Jobs in Deutschland verfügbar.

Wie funktioniert Google Jobs?

Google Jobs ist teil von Universal Search (kurz: Schnelle Antworten auf einfache Fragen in der Google Suche). Die Stellenangebote sammelt ein spezieller Algorithmus von Karriereseiten, Jobbörsen, Unternehmswebsites, etc.

Relevante Suchanfragen führen zur Aktivierung des Google Jogs-Features in der Google Suche. Etwa „Jobs in meiner Nähe“ oder „Marketing-Stellen in Dresden“. Darüber kann man empfohlene Stellen aufrufen oder den Google Jobs-Bereich öffnen, um zu filtern oder weitere Suchen durchzuführen.

Google Jobs Stellenangebote-Integration in der Google Suche
Google Jobs Stellenangebote-Integration in der Google Suche
Google Jobs Suchergebnisse mit Filtern zur Einschränkung
Google Jobs Suchergebnisse mit Filtern zur Einschränkung

Welche Vorteile bietet Google Jobs?

Vorteile von Google Jobs:

  • Durch das Erscheinen eigener Stellenangebote in den Google SERPs nehmen Nutzer das Unternehmen in Bild (Firmenlogo) und Text wahr. Das erzeugt Aufmerksamkeit.
  • Relevante Bewerber nehmen die Ausschreibung und das Unternehmen wahr.
  • Offene Stellen werden schnell durch geeignete Bewerber besetzt, ohne Zusatzkosten.

Wie kann man Google Jobs nutzen?

Zwei Möglichkeiten bieten sich an:

  1. Aggregierte Stellenangebote auf der eigenen Website bereitstellen oder
  2. Drittanbieter (Xing, kununu, softgarden, Monster, usw.) nutzen.

Die einfachste Variante ist die Veröffentlichung von Stellenangeboten auf der eigenen Website. Dadurch werden Kosten für Drittanbieter vermieden. Zudem kann man zu 100 Prozent über die Stellenangebote verfügen und sie gezielt optimieren.

Was muss man beachten?

⚠️ Technische Anforderungen für Google Jobs:

  • Die URL vom Stellenangebot muss crawlbar (robots.txt) und indexierbar (Robots Meta Tag, Canonical Tag) sein.
  • Angabe eines Datums, an dem das Stellenangebot publiziert wurde.
  • Angabe eines eindeutigen und treffenden Titels (Berufsbezeichnung) für das Angebot
  • Angabe einer vollständigen Stellenbeschreibung (Aufgaben, erforderliche Qualifikationen und Fähigkeiten, etc.)
  • Angabe von Name und Adresse der Firma
  • Angabe des Standortes für den die Stellenausschreibung gilt
  • Ablaufdatum (Abgabefrist) des Stellenangebotes
  • Optional: Angabe des Gehalts/Lohns
  • Optional: Angabe der Beschäftigungsart (Vollzeit, Teilzeit, Wochenarbeitszeit, Fristen, etc.)
  • Optional: Angabe einer internen Identifikationsnummer

💡SEO-Tipps für ein besseres Ranking in Google Jobs:

  1. Auszeichnung des Stellenangebotes durch Strukturdaten vom Typ JobPosting.
  2. In den Hostlast-Einstellungen sollte eine hohe Crawling-Frequenz konfiguriert sein.
  3. Ist die Stellenausschreibung auf der eigenen Website über mehrere URLs erreichbar, muss eine bevorzugte URL (Canonical Tag) bestimmt werden.
  4. Obsolete Stellenangebote müssen den HTTP Statuscode 404 oder 410 liefern.
  5. Die Bereitstellung einer XML Sitemap mit allen Stellenausschreibungen ist hilfreich. Diese XML Sitemap sollte täglich aktualisiert und das Aktualisierungsdatum per <lastmod> übermittelt werden.
  6. Über die Indexing-API kann Google schnell über neue Stellenangebote informiert werden. Im Vergleich zur XML Sitemap ist das die schnellere Variante. Wird die Indexing-API nicht verwendet sollte eine XML Sitemap bereitgestellt werden. Für die/eine neue XML Sitemap sollte immer eine Get-Anforderung gesendet werden: http://www.google.com/ping?sitemap=ABSOLUTE-URL-DER-SITEMAP

Strukturdaten-Beispiel für ein Stellenangebot:

Es ist ratsam die eigenen Strukturdaten im Testtool für strukturierte Daten auf Fehler und Warnungen zu prüfen.

Übersicht wichtiger Strukturdaten-Eigenschaften:

schema.org EigenschaftBeschreibung
titleTitel der Stellenbeschreibung (z. B. Software Engineer)
descriptionStellenbeschreibung im HTML-Format
datePostedVeröffentlichungsdatum bzw. Datum der letzten Aktualisierung
validThroughDatum der Bewerbungsfrist
employmentTypeArt der Beschäftigung (z. B. Vollzeit, Teilzeit, Vertrag, befristet, saisonal, Praktikum)
hiringOrganizationUnternehmen/Organisation, das/die die Stelle anbietet
jobLocationEin (in der Regel einzelner) geografischer Ort, der mit der Job-Position verknüpft ist
baseSalaryDas Grundgehalt/-lohn für die ausgeschriebene Stelle

Weitere Eigenschaften werden bei schema.org zur Verfügung gestellt: Strukturdaten-Übersicht für den Typ JobPosting. Je detaillierter eine Stellenbeschreibung ist, desto besser ist das für ein gute Google Jobs-Ranking.

SEO Glossar