hreflang Tag

 > SEO Wissen > hreflang Tag
Interesse?
Rufen Sie an
0351 31446588

oder schreiben Sie
  8. Juni 2024

Wenn man mehrsprachige Seiteninhalte auf einer Website bereitstellt, dann unterstützt das hreflang Attribut Suchmaschinen bei der Auswahl, welche Sprachversion für welchen Suchindex bevorzugt werden soll. hreflang Tags werden am Einfachsten im HTML Head notiert und sind auf der Seite nicht sichtbar. Da hreflang zu den komplexesten Aspekten in der SEO zählt, ist es wichtig, das Tag zu verstehen bevor es eingesetzt wird.

Was ist das hreflang Tag?

Das hreflang Tag wird verwendet, um die Sprache und optional eine geografische Region für eine Seite zu notieren.

Das ist empfehlenswert, wenn der Inhalt von einer Seite in mehrere Sprachen übersetzt wird und alle Sprachversionen durch eine eigene URL erreichbar sind. Diese Webseiten bilden ein hreflang Cluster. Durch hreflang-Attribute erfahren Suchmaschinen, welche Sprachversion in welchem Suchindex bevorzugt werden soll.

Die Verwendung von hreflang ist nicht verpflichtend, doch empfehlenswert. Es kann ausreichen, hreflang nur auf Seiten zu notieren, die eine fehlerhafte Auslieferung in der Suche hervorrufen. (Quelle) Doch das setzt eine regelmäßige Kontrolle voraus.

Beispiel

Angenommen der deutschsprachige Inhalt einer Seite wurde ins Englische und Italienische übersetzt, dann bilden diese drei Seiten ein hreflang Cluster. Auf jeder Seite des hreflang Clusters werden die exakt gleichen hreflang Tags notiert. Sie helfen der Suchmaschine zu ermitteln, welche der drei Sprachversionen in welchem Suchmaschinen-Index ausgeliefert werden soll.

Adresse Sprache Bemerkung
https://example.com/de/seite-a de Relevant für google.de
https://example.com/en/page-a en Relevant für google.co.uk
https://example.com/it/pagina-a it Relevant für google.it

Wie sieht das hreflang Attribut aus?

Hreflang ist ein HTML-Attribut und wird im HTML Code der Seite notiert. Es gibt zwei weitere Methoden, doch diese Methode ist gängige Praxis:

  1. Mit rel=“alternate“ wird eine alternative Version definiert.
  2. Für hreflang=“x“ wird die Sprach- und optional Länderkennung der Seite angegeben.
  3. Durch href=““ wird die absolute URL für eine Sprachversion notiert.

Bezugnehmend auf mein vorheriges Beispiel würden diese drei hreflang Tags auf jeder Seite des Clusters im HTML Head (<head>) eingefügt werden:

Der Sprachcode vom hreflang-Attribut erfolgt im ISO 639-1 Format.

Sonderfall Fallback-Version: x-default

Nun stellt sich die Frage, welche Sprachversion für Suchmaschinen-Nutzer relevant ist, die nicht in die hreflang-Sprachfilter passen. In meinem Beispiel können das Suchmaschinen-Nutzer in Frankreich sein, deren bevorzugte Sprache Französisch ist.

Mit x-default notiert man die Seite, die keiner bestimmten Sprache oder Region zugeordnet ist. Es dient als Fallback-Version für alle Nutzer, die nicht in die anderen hreflang-Sprachfilter passen.

Es ist nicht verpflichtend mit x-default eine Fallback-Version zu notieren, jedoch empfehlenswert.

Bezugnehmend auf mein Beispiel würden diese vier hreflang Tags im HTML Head (<head>) notiert werden:

Google würde nun einem Suchmaschinen-Nutzer in Frankreich, der google.fr verwendet, als bevorzugte Version die englischsprachige Seite in den Suchergebnissen ausliefern, weil sie zusätzlich als Fallback-Variante definiert ist. Mit x-default bietet man allen Suchmaschinen-Nutzern eine Seite an, die zwar nicht der bevorzugten Sprache des Nutzers entspricht jedoch einen Kompromiss darstellt.

Optional: Geografische Region

Es kann erforderlich werden, dass Seiteninhalt für eine geografische Region erstellt wird. Zum Beispiel wenn man eine Seite für deutschsprachige Nutzer aus der Schweiz anbietet, auf der Produktpreise in Schweizer Franken ausgezeichnet werden. Dieser Seiteninhalt richtet sich nur an Suchmaschinen-Nutzer aus der Schweiz. Im hreflang-Attribut für diese Seite wird hinter der Sprache die geografische Region, mit einem Bindestrich als Trennzeichen, notiert: de-CH.

Der Ländercode vom hreflang-Attribut erfolgt im ISO 3166-1 Alpha-2 Format.

hreflang testen

Am Einfachsten ist die Überprüfung von hreflang Tags auf Fehler durch ein Technical SEO Audit. Dafür bieten sich verschiedene Crawl Tools an. Meine Empfehlung ist Screaming Frog SEO Spider mit dem man hreflang Tags effizient untersuchen kann.

Möchte man hreflang Tags nur stichprobenhaft testen, sind diese kostenfreien Online Tools zu empfehlen:

hreflang und noindex

hreflang Tags sollten nur für indexierbare kanonische Seiten angegeben werden. Gary Illyes von Google erklärte in einer Ausgabe von Googles SEO Podcast Search Off the Record das sich das noindex-Attribut (Meta Robots Tag) einer Seite auf alle Seiten innerhalb von einem hreflang Cluster auswirken kann. Vorsicht Dadurch könnten alle Seiten deindexiert werden.

Weiterführende Literatur


DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner