Rank Tracker

 > SEO Wissen > Rank Tracker
Interesse?
Rufen Sie an
0351 31446588

oder schreiben Sie
  6. Juli 2024

Ein Rank Tracker ist ein Tool mit dem man die Positionierung und den Traffic von Websites in den Suchmaschinen-Ergebnisseiten (SERPs) für ausgewählte Keywords überwachen und verfolgen kann. Er ermöglicht Website-Betreibern und SEO Experten, die Sichtbarkeit von wichtigen Seiten in Suchmaschinen, wie Google, zu analysieren und Veränderungen im Zeitverlauf zu beobachten.

Funktionsweise eines Rank Trackers

Die wichtigste Funktion ist die Überwachung von Keyword-Rankings. Rank Tracker fragen automatisiert die Suchmaschinen für ausgewählte Schlüsselwörter ab und ermitteln die aktuellen Platzierungen. Anwender können somit die Ranking-Veränderungen feststellen und daraufhin ihre SEO Strategien optimieren.

SEO Powersuite Rank Tracker mit Keyword Details

Rank Tracker bieten häufig Funktionen für Berichte und Benachrichtigungen (Alerts), wenn sich das Ranking der überwachten Keywords erheblich verändert.

SISTRIX für Google Keyword Alert

Viele Rank Tracker liefern auch Daten über die Sichtbarkeit einer Website, sowie weitere SEO Metriken und ermöglichen Wettbewerbsanalysen.

SISTRIX Projekt-Sichtbarkeitsindex Diagramm

Warum ist ein Rank Tracker wichtig?

Ein Rank Tracker ist in der SEO wichtig, weil er das Ranking von Keywords in den SERPs überwacht und Ranking-Veränderungen protokolliert. Dadurch lässt sich ableiten, welche SEO Strategien funktionieren und welche optimiert werden sollten.

Händisches oder automatisiertes Rank Tracking?

Manuelles Rank Tracking bezieht sich auf den Prozess, bei dem Suchmaschinen-Platzierungen händisch überprüft werden. Hierfür gibt man wichtige Suchbegriffe in Suchmaschinen ein und dokumentiert das Ranking der eigenen Website und der Wettbewerber. Dieser Ansatz ist zeitintensiv und fehleranfällig. Deshalb ist diese Methode nicht empfehlenswert.

Automatisiertes Rank Tracking nutzt Software-Tools, um die Positionen von Websites für bestimmte Keywords zu überwachen. Diese Tools führen regelmäßige Suchanfragen durch und liefern präzise Daten über Veränderungen in den Suchergebnissen. Die Automatisierung ermöglicht es, große Mengen von Keywords zu überwachen. Das spart Zeit. Zusätzlich bieten automatisierte Tools oft erweiterte Analysefunktionen, wie historische Datenvergleiche und Wettbewerbsanalysen.

Beliebte Rank Tracker Tools

Zu den beliebtesten Rank Tracker Tools gehören:

  • Google Search Console: Bietet Einblicke in die Leistung (Klicks, Impressionen, Klickrate, ⌀ Position) der eigenen Website für die organischen Google-Suchergebnisse. Das Tracking eigener Keywords und Wettbewerbsanalysen sind nicht möglich.
  • SISTRIX für Google: Unter Projekte erstellt man ein Website-spezifisches Projekt, um eigene Keyword-Rankings zu überwachen. Basierend auf dem Keyword Set wird ein Projekt-Sichtbarkeitsindex berechnet. Wettbewerbsanalysen sind möglich. Google Search Console-Leistungsdaten können per API implementiert werden. Für das Tracking lokaler Keyword Rankings ist das Tracking Tool eher nicht empfehlenswert. Dafür können Keyword Rankings täglich aktualisiert werden.
  • Ahrefs Rank Tracker: Mächtiges Tracking Tool inklusive Wettbewerbsanalyse und Google Search Console-Leistungsdaten (API). Für das Tracking lokaler Keyword Rankings ist das Tool empfehlenswert. Leider werden die Rankings nur wöchentlich aktualisiert. Für tägliche Rankings fallen Zusatzkosten an.
  • RankRanger: Sehr umfangreiches Tool für professionelles Rank Tracking. Es eignet sich auch zum Tracken lokaler Keyword Rankings.
  • SEMrush Position Tracking: Professionelles Tool, um die Rankings wichtiger Keywords zu überwachen. Wettbewerbsanalysen sind möglich.
  • Moz Pro: Tool mit Fokus auf den US-amerikanischen Markt für die Überwachung wichtiger Keyword-Rankings inkl. Wettbewerbsanalysen.
  • SEO Powersuite Rank Tracker: Das Tool muss lokal auf dem PC/Mac installiert werden aber ist aufgrund seines enormen Funktionsumfangs ein echter Geheimtipp. Google Analytics und Google Search Console Daten können per API importiert werden. Wettbewerber können für das selbe Keyword Set überwacht werden. Das Tool eignet sich auch für das Tracking lokaler Keyword Rankings. Die Update Frequenz der Rankings kann individuell durchgeführt werden.

Best Practices für die Verwendung eines Rank Trackers

Bei der Verwendung eines Rank Trackers sollten folgende Best Practices beachtet werden:

  1. Regelmäßigkeit: Aktualisiere die Suchmaschinen-Rankings regelmäßig, um Trends und Veränderungen ohne Lücken zu erkennen. Das ist vor allem während und nach Google Algorithmus Updates wichtig.
  2. Relevante Keywords: Konzentriere Dich auf Keywords, die für Dein Geschäft wichtig sind. Führe eine detaillierte Keyword Analyse durch, um passende Suchbegriffe zu ermitteln.
  3. Konkurrenzanalyse: Nutze den Rank Tracker, um die Positionen Deiner stärksten Wettbewerber zu überwachen und so aussagekräftige Branchen-Benchmarks zu etablieren.
  4. Lokale Suchergebnisse: Berücksichtige lokale Suchergebnisse (Local SEO), wenn Dein Unternehmen regional ausgerichtet ist.
  5. Berichterstattung: Erstelle aussagekräftige Berichte, um regelmäßig einen schnellen Überblick zu relevanten Veränderungen zu erhalten.
  6. Anpassungen vornehmen: Nutze die Daten effektiv, um Deine SEO-Strategie zu hinterfragen und zu optimieren.
  7. Datenschutz: Achte darauf, dass der Rank Tracker im Einklang mit Datenschutzgesetzen verwendet wird.

Häufige Fehler beim Einsatz eines Rank Trackers

Beim Einsatz eines Rank Trackers können folgende Fehler auftreten:

  1. Überbewertung von kurzfristigen Schwankungen: Suchmaschinen-Rankings sind dynamisch und können sich stündlich ändern. Es ist wichtig, Trends über einen längeren Zeitraum zu beobachten.
  2. Vernachlässigung von lokalen Suchergebnissen: Lokale Suchmaschinenoptimierung ist für viele Unternehmen entscheidend. Rank Tracker sollten daher lokale Suchergebnisse berücksichtigen und den Standort eines Suchmaschinen-Nutzers PLZ-spezifisch simulieren.
  3. Fokus auf einzelne Keywords: Es ist nachhaltiger, themenrelevante Keyword-Gruppen zu überwachen, statt den Fokus auf einzelne Keywords zu richten. Allerdings gibt es auch branchenspezifisch generische Suchbegriffe mit besonderes hoher Relevanz, wie klassenfahrten.
  4. Ignorieren von Konkurrenzdaten: Ein guter Rank Tracker sollte auch die Möglichkeit bieten, die Positionen der Wettbewerber zu überwachen, basierend auf dem selben Keyword Set der eigenen Domain.
  5. Unzureichende Reaktion auf Daten: Die Daten eines Rank Trackers sollten genutzt werden, um SEO-Strategien anzupassen und zu verbessern, statt sie nur zu sammeln.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner