Helpful Content Update

 > SEO Wissen > Helpful Content Update
Interesse?
Rufen Sie an
0351 31446588

oder schreiben Sie
  3. Mai 2024

Das Helpful Content Update wird im Deutschen auch als Hilfreiche Inhalte System bezeichnet. Erstmals wurde es am 26.08.2022 für englischsprachige Suchanfragen weltweit ausgerollt. Am 06.12.2022 wurde eine Aktualisierung mit neuen Signalen für alle Sprachen weltweit veröffentlicht.

Mit dem großen March 2024 Core Update wurde der Klassifikator vom Hilfreiche Inhalte System überarbeitet. Google wird zukünftig keine neuen Helpful Content Updates ankündigen, weil das System in das Core Update-System integriert wurde.

Das Hilfreiche Inhalte System zielt als GoogleRankingsignal auf minderwertiges Content-Marketing ab, das für Suchmaschinen statt für Menschen ausgerichtet ist.

Das Update ist eine Änderung im Google Algorithmus, das darauf abzielt, die Qualität und Relevanz von Inhalten in den Suchergebnissen zu verbessern. Es belohnt Seiten, die informative und einzigartige Inhalte bieten und auf die Bedürfnisse und Fragen der Besucher eingehen.

Was ist das Helpful Content Update?

Das Helpful Content Update ermöglicht den automatisierten Google Ranking-Systemen hilfreiche Inhalte in der Google Suche (einschließlich Discover) bevorzugt anzuzeigen.

Erfüllen Seiteninhalte die Erwartungen der Besucher nicht, werden sie von Google schlechter bewertet. Diese Klassifizierung wird nicht nur ab und zu durchgeführt, sondern umfasst bestehende und neue Seiten.

Helpful Content Update: Nutzerorientierte Inhalte stehen im Mittelpunkt

Das Hilfreiche Inhalte System erkennt automatisch Inhalte, die wenig Mehrwert bieten oder für Nutzer aus anderen Gründen nicht hilfreich sind. Die Klassifikation erfolgt auch durch ein Modell für maschinelles Lernen.

Überwiegen die schlecht bewerteten Inhalte, wirkt sich das vollständig auf die Website aus. Eine Optimierung oder Deaktivierung der nicht hilfreichen Inhalte kann sich positiv auf alle Inhalte der Website auswirken.

Chronologische Übersicht der Aktualisierungen

Datum Bezeichnung Anmerkungen
26.08.2022 Helpful Content Update I
  • Das Update betrifft nur englischsprachige Suchanfragen weltweit.
  • Seiten mit einer guten Nutzererfahrung (User Experience) werden in den Suchergebnissen bevorzugt.
  • Ein neues SEO-Rankingsignal, das die Nutzererfahrung für die gesamte Website bewertet.
  • Inhalte auf anderen Subdomains versucht Google separat zu bewerten.
06.12.2022 Helpful Content Update II
  • Das System ist nun ein globales Update, das sich auf alle Sprachen auswirkt.
  • Es wurden zusätzliche Signale hinzugefügt, um Inhalte besser zu erkennen, die hauptsächlich für Suchmaschinen und nicht für Menschen erstellt wurden.
14.09.2023 Helpful Content Update III
  • Google hat die Richtlinien für KI-generierte Inhalte gelockert.
  • Das System geht gegen Inhalte Dritter vor, die auf Subdomains oder dem Hauptteil der Website gehostet werden.

Woher weiß man, ob Google die Inhalte als hilfreich bewertet?

Das Helpful Content Update wird kontinuierlich überarbeitet. Nach dem Rollout sollte man prüfen, ob die Impressionen in der Google Search Console gesunken sind. Wird ein Einbruch gemessen, scheint eine Korrelation mit dem Signal vorzuliegen.

Zusätzlich empfiehlt Google diese Fragen zu stellen. Können einige oder alle Fragen mit „Ja“ beantwortet werden, ist das ein Warnzeichen, dass die Inhalte neu bewertet werden sollten:

  • Geht es bei den Inhalten in erster Linie darum, Besucher über Suchmaschinen anzulocken, statt Inhalte für Nutzer zu erstellen?
  • Erstellt ihr viele Inhalte zu verschiedenen Themen in der Hoffnung, dass einige davon in den Suchergebnissen gut abschneiden?
  • Nutzt ihr umfangreiche Automatisierung, um Inhalte zu vielen Themen zu erstellen?
  • Fasst ihr hauptsächlich zusammen, was andere sagen, ohne einen Mehrwert zu bieten?
  • Schreibt ihr für eure bestehende Zielgruppe einfach nur über Dinge, weil sie im Trend liegen, und nicht aus anderen Gründen?
  • Haben Leser eurer Inhalte das Gefühl, noch einmal suchen zu müssen, um bessere Informationen aus anderen Quellen zu erhalten?
  • Schreibt ihr auf eine bestimmte Wortzahl hin, weil ihr gehört oder gelesen habt, dass Google eine bevorzugte Wortzahl hat? (Wir haben keine.)
  • Habt ihr euch entschieden, auf ein Nischenthema ohne wirkliches Fachwissen einzugehen, hauptsächlich weil ihr dachtet, dass ihr so Suchzugriffe erzielen würdet?
  • Wird in euren Inhalten eine Antwort auf eine Frage versprochen, für die es gar keine Antwort gibt, z. B. durch die Andeutung, dass es für ein Produkt, einen Film oder eine Serie ein Veröffentlichungsdatum gibt, obwohl gar keins bestätigt wurde?
  • Wie lang sollte ein Text sein?

    Die Anzahl der Wörter hängt vom Thema und der Komplexität ab. Google selbst schreibt hier in Google Search Central: „Schreibst du auf eine bestimmte Wortzahl hin, weil du gehört oder gelesen hast, dass Google eine bevorzugte Wortzahl hat? (Wir haben keine.)“ Es ist also keine gute Idee, Inhalte basierend auf einer bevorzugten Wortzahl zu erstellen.

    Google hat keine bestimmte Wortzahl

    Darf man KI-Inhalte veröffentlichen?

    Wenn der Hauptzweck der Seite hilfreicher Originalinhalt für Besucher ist, kann auch KI-Inhalt gute Platzierungen in der Google Suche (einschließlich Discover) erzielen.

    Verstoßen KI-Inhalte gegen die Richtlinien der Google Suche?

    Seiteninhalte mit dem Hauptzweck, das Ranking in den Suchergebnissen zu manipulieren, stellen einen Verstoß gegen Googles Spamrichtlinien dar. Deshalb sollte der Inhalt E‑E‑A‑T-Eigenschaften aufweisen.

    Wann und warum sind regelmäßige Aktualisierungen wichtig?

    • Regelmäßige Inhaltsaktualisierungen sorgen dafür, dass Informationen aktuell und relevant sind. Das ist besonders entscheidend, wenn es um Themen geht, die sich schnell ändern, wie Nachrichten, Technologie und Modetrends.
    • Frischer Content kann helfen, die Sichtbarkeit der Website in Suchmaschinen zu verbessern. Seit der Einführung vom Helpful Content Update wird Inhalt, der einen klaren Mehrwert für den Besucher bietet, stärker gewichtet. Das bedeutet, dass Seiten, die regelmäßig nützliche und informative Inhalte veröffentlichen, in den Suchergebnissen besser abschneiden können.
    • Durch regelmäßige Aktualisierungen der Inhalte bleibt der Inhalt in Kontakt mit der Zielgruppe und Du kannst eine treue Leserschaft aufbauen, die neue Beiträge erwartet.

    Warum ist E-E-A-T relevant?

    Wenn Google die relevanten Inhalte identifiziert hat, priorisieren die automatisierten Systeme die hilfreichsten Inhalte. Dabei werden Faktoren angewendet, um zu ermitteln, welche Seiteninhalte sich durch Erfahrung, Sachkompetenz und Vertrauenswürdigkeit auszeichnen – kurz E‑E‑A‑T (Experience, Expertise, Authoritativeness, Trustworthiness).

    Vertrauenswürdigkeit wird am wichtigsten bewertet. Doch der Seiteninhalt muss nicht alle Aspekte (E-E-A-T) aufweisen. So kann Inhalt aufgrund von Erfahrung nützlich sein, während ein anderer Inhalt durch Sachkompetenz und Fachkenntnisse hilfreich ist.

    Die Google Systeme gewichten Inhalte noch einmal stärker, die sich durch einen hohen E-E-A-T-Grad bei YMYL-Themen (Your Money or Your Life) auszeichnen: Gesundheit, finanzielle Stabilität, Sicherheit von Menschen, Wohlergehen der Gesellschaft.

    Best Practices für erfolgreiche Inhaltsaktualisierungen

    Um erfolgreiche Inhaltsaktualisierungen im Zuge des Helpful Content Update zu gewährleisten, sollte man Wert auf hochwertige, relevante Inhalte legen, die dem Besucher Mehrwerte bieten. Man sollte den Inhalt darauf ausrichten, Fragen zu beantworten und Probleme zu lösen. Eine natürliche Verwendung von Keywords und ein klarer roten Faden erhöhen die Nutzerzufriedenheit auf der Seite.

    Man sollte sicher stellen, dass die Seiteninhalte aktuell sind und regelmäßig überprüft werden. Das verbessert nicht nur die Benutzererfahrung, sondern signalisiert auch Suchmaschinen, dass die Seite dynamisch und informativ ist.

    Eine klare Strukturierung des Textes mit Überschriften und Absätzen fördert die Lesbarkeit. Interne Verlinkungen erleictern die Navigation und erhöhen die Verweildauer auf der Seite.

    Praktische Tipps zur Aktualisierung von Inhalten

    Um die Qualität der Website-Inhalte zu verbessern und sie aktuell zu halten, sollten sie regelmäßig überarbeitet werden. Das steht im Einklang mit dem Helpful Content Update, das Wert auf nützliche und informative Seiteninhalte legt. Hier sind praktische Tipps für die Aktualisierung der Inhalte:

    • Überprüfe die Informationen auf Aktualität und Genauigkeit. Stelle sicher, dass Daten, Statistiken und Referenzen neuesten Erkenntnissen entsprechen.
    • Verbessere die Lesbarkeit und Struktur des Main-Contents. Kurze Absätze, Zwischenüberschriften und Aufzählungslisten erhöhen die Lesbarkeit der Texte.
    • Integriere Feedback von Nutzern, denn Nutzerkommentare können wertvolle Hinweise geben, welche Bereiche der Inhalte Verbesserungen benötigen.
    • Nutze relevante Keywords. Achte darauf, dass die Inhalte relevante Begriffe enthalten, die Nutzer bei ihrer Suche verwenden könnten. Vermeide Keyword Stuffing, was zu einer Entwertung der Inhalte führen kann.
    • Bilder, Videos und Grafiken sollten auf dem aktuellen Stand sein, um die Inhalte attraktiver zu machen.

    Literatur


DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner